05.05.2017: Premiere von "Das Unglaublichste"

Siebzig Schüler/innen der Rosa-Parks-Grundschule wirkten dieses Mal bei der einstündigen Premiere von "Das Unglaublichste" mit. Wir waren dabei und konnten wieder einmal nur staunen, was das Ensemble auf die Bühne gebracht hat: Erstmals gab es eine Kapelle die die Aufführung begleitetet - selbstverständlich mit eigens komponierten Stücken. Und auch Suli Puschban trug mit neuen Liedern zur Musikalischen Untermalung bei. In den verschiedenen Szenen zeigten uns die Kreuzberger Kid's voller Begeisterung, was über das vergangene Schuljahr entstanden war: Schattentanz, Aliens, Minnesänger und die unglaublichste Maschine, die wir gesehen hatten. Und das alles wurde gekrönt von einer Riesen-Uhr, die sich mehrfach verwandelte. Was für ein Spaß! Wir bleiben wie immer gerne dabei, freuen uns auf die nächste Aufführung und dass unsere Spenden für diese Sinn-stiftenden Projekte eingesetzt werden. Fotos von der Premiere gibt's hier >>  


01.12.2015: Verleihung des Rosa-Parks-Ehrenpreises für Flip4Kids

Wir freuen uns sehr über den Ehrenpreis der Rosa-Parks-Schule, der uns beim Rosa-Parks-Tag der Schule verliehen wurde. Er zeichnet uns für unser soziales Engagement aus. Seit nunmehr drei Jahren unterstützen wir die Rosa-Parks-Schule mit unseren Spenden. Wir, das sind Coaches, Trainer und Berater und einige uns verbundene Personen und Unternehmen aus unserem Netzwerk. Wir sind auch jetzt schon gespannt auf die nächste Aufführung der Kids: im April 2016 wird "Alice" uns sicherlich wieder verzaubern und begeistern. Wenn Sie uns und unsere Initiative auch unterstützen wollen, schauen Sie hier >> und sprechen Sie uns gerne direkt an!  

30.04.2015: Premiere von 10 Zimmer voller Wunder

Na das war ja eine tolle Aufführung! Diesmal wagten sich die Macher des diesjährigen Theaterstücks Rosa-Parks-Grundschule weit nach vorne: Texte, Lieder und Dramaturgie des diesjährigen Stücks "10 Zimmer voller Wunder" waren weitestgehend von den Kids selbst entwickelt. "Was sind für Euch Wunder?" war die Ausgangsfrage für die Entwicklung der 10 Szenen. Und da spielte die Erde mit dem Regenwurm genauso eine Rolle, wie die Astronauten im Weltall, die kritische Auseinandersetzung mit der www-Nutzung und die Frage, ob man Gefühle messen kann. Wundervoll, wie die Mädchen und Jungen kritisch und mit Begeisterung und Kreativität ein spannendes Stück gezaubert haben. Bilder von der Aufführung sehen Sie hier: >>  

28.03.2014: Premiere von 1001 Nacht in 60 Minuten

Wieder einmal konnten wir bei der ersten Aufführung "unserer" Schule dabei sein: 1001 Nacht wurde in der Aula der Rosa-Parks-Schule von den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen aufgeführt. Das bunte Spektakel mit dem kleinen Muck, der Sultanine und vielen anderen bekannten Figuren aus dem alten Märchen zeigte die Vielfalt ihrer Kreativität. Die Kids produzierten Geräusche am Mischpult, rappten, dichteten, schlugen Räder und ritten mit selbst gebastelten Pferden über den langen Laufsteg - die ganze Aula wurde bespielt, da wussten unsere begeisterten Augen manchmal garnicht, wo sie als nächstes hinschauen sollten!
Schauen Sie sich hier die Fotos von der Aufführung an! >>  

03.06.2013: Aufführung MOMO auf dem HofFestSpiel in Kreuzberg

Endlich war es so weit: Nach einem Jahr Texten, Basteln, Choreografieren und Proben führten die Kids der Rosa-Parks-Schule ihre Version der Geschichte MOMO auf. Da war wieder viel, viel Kreativität und Spielleidenschaft am Start, fanden wir Flip4Kids-Unterstützerinnen. Die kleinen Schauspieler/innen trotzten dem heftigen Wind und sprachen und sangen dagegen an. Sogar die beweglichen Bühnenbilder haben sie immer wieder eingefangen. Das war ein schöner Abend, fanden wir! Wir hatten einmal mehr den Eindruck, unser Engagement kommt an der richtigen Stelle an. Die Kinder können sich entfalten und viel Freude und Mut gewinnen. Wir freuen uns schon auf die Aufführung des Theaterstücks im nächsten Jahr!
Schauen Sie sich hier die Fotos von der Aufführung an! >>  

03.12.2012: Die Rosa-Parks-Grundschule feiert ihren ersten Rosa-Parks-Tag

In der schönen Kirche am Marheineckeplatz geht es lebendig zu, an diesem ersten Rosa-Parks-Tag: Die Schülerinnen und Schüler erwarten aufgeregt die vielen Programmpunkte, die sie auch mit gestaltet haben. Los geht es mit dem Schullied und es folgen Raps und Ghospel-Songs. Die Kids präsentieren 15 Bilder und 15 Sätze zu Rosa Parks, der stellvertretende Bezirksbürgermeister, Hr. Dr. Beckers sagt Grußworte und auch Fr. Baptista, Kulturattachee der amerikanischen Botschaft äußert sich bewundernd über das Engagement der Schule. Der Vormittag wird abgerundet durch die Verleihung der Rosa-Parks-Medaille für besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft. Sie geht dieses Jahr an die Konfliktlotsen der Schule und die langjärigen Lesepatinnen. Ein schöner, inspirierender Vormittag, bei dem wir gerne dabei waren!
 

05.09.2012: Die Rosa-Parks-Grundschule startet durch und Ihre und unsere Spenden kommen an

Holger Hänel, Schulleiter der Rosa-Parks-Schule berichtet: "Nach Lösung einiger organisatorischer Knoten konnte die Theater-Arbeit an unserer Schule in der letzten Woche starten. Bislang haben 47 Kinder der Klassenstufen 3 bis 6 an den beiden Startwerkstätten teilgenommen. Die Anzahl der Kinder wird sich nach Abschluss des nächsten Comenius-Camps in Wales ende September noch weiter erhöhen. Eventuell gelingt es uns auch noch eine Gruppe unserer jüngsten Schülerinnen und Schüler am Ende in das Projekt zu integrieren. Nach dem Weggang unserer "Kostüm"-Kollegin konnten wir mit Zoi Kantzou eine Lehrerin neu für unser Theaterteam begeistern. Sie wird einen Teil der choreografischen Arbeit verantworten. Von Ihren Spendengelder haben wir zunächst in neue Mikrofone investiert. Da die Aufführung von "Momo" im Freien auf unserem Schulhof geplant ist, werden wir zumindest punktuell auf diese technische Unterstützung nicht verzichten können. Ihren ersten Einsatz haben die neuen Mikrofone bereits bei der Einschulung und dem anschließenden Fusionsfest gehabt. Suli Puschbans neues Schullied "Rosa Parks bist du" feierte an diesem Tag eine fulminante Premiere. Kinder, Eltern, Verwandte, Besucher und Mitarbeiter sangen gemeinsam und einigen Müttern kullerten vor Rührung die Tränen über die Wangen. Wir konnten uns auch über den Besuch des Bezirksbürgermeisters, des Stadtrates für Bildung, unserer Schulrätin und der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der amerikanischen Botschaft freuen."
 

01.04.2012: Flip4kids setzt kontinuierlich auf Schule!

Wir bleiben in Kreuzberg! Die Paul-Dohrmann-Schule und die Niederlausitz-Grundschule sind uns so ans Herz gewachsen, dass wir diese beiden Schulen, die im August 2012 zusammengelegt werden zur Rosa-Parks-Schule, ab sofort kontinuierlich untersützen. Das erste Projekt ist das Theaterstück Momo! Die kontinuierliche Patenschaft konnten wir (Julia Mundry und Antoinette Beckert) bei der letzten Aufführung des Theaterstücks "Käpt'n Blaubär" am 30.03.2012 den begeisterten Kid's und Lehrer/innen verkünden. Und wir haben staunend den Schauspieler/innen zugesehen, die das Spektakel im vergangangenen Schuljahr einstudiert haben. So viel Kreativität und Vielfalt haben uns fast sprachlos gemacht! Mehr zu unserer neuen Patenschaft lesen Sie hier >>
 

01.04.2011: Unser Empfängerprojekt hat gewechselt:

Seit dem 01.04.2011 unterstützen wir den Zirkus Cabuwazi, mehr dazu lesen Sie hier >>
 
Zum Abschluss unseres Vorjahresprojektes waren wir wieder persönlich bei der Osterreise vor Ort dabei und haben T-Shirts bemalt!
 

08.04.2010: Ostern 2010 im Feriencamp
Flip4kids-Coaches waren dabei!

Das diesjährige Feriencamp war mit 37 Kindern und Jugendlichen voll besetzt. Antoinette Beckert und Aurelia Hanke waren zwei Tage mittendrin und nutzen ihre künstlerische Ader (A. Beckert ist auch Malerin, A. Hanke Diplom Bildhauerin), um mit den Kindern in Kreativität zu schwelgen. Wir haben gestaunt, was auf diesem wunderbaren Platz alles möglich ist: Es wurden Steine geschleppt und Wände eines alten Hauses trocken gelegt, der Wellness-Tag sorgte für großes Juhu - da konnten auch Nicht-Saunagäste mit einer erfrischenden Dusche rechnen - und beim abendlichen Open-Air-Kino mit der Monster AG saßen die Kleinsten und die ganz Großen am Lagerfeuer und ließen sich vom Geschehen fesseln.
 
Unsere zwei Angebote - Malen und Schnitzen - kamen bei vielen gut an: Die Malgruppe produzierte farbstarke Bilder; teilweise "blind gemalt". Sogar die Hühner wurden portraitiert. Beim Schnitzen entstanden filigrane Tiere oder Bestecke, die liebevoll aus den Ästen eines gefällten Baums herausgeschält wurden. Insbesondere bei den Holzarbeiten versanken die jungen Künstler in Ihrer Arbeit und so breitete sich rund um den Feuerplatz eine fast schon meditative Stimmung aus. Manch ein vorbeikommendes Kind blieb spontan da und zückte auch schnell sein Taschenmesser.
 
Schauen Sie sich hier die Fotos an! >>
 
Insgesamt waren das zwei schöne, produktive und spannende Tage - Aurelia Hanke und Antoinette Beckert haben mit eigenen Augen gesehen, dass die Reppinichen Osterreise ein Projekt ist, das bei den Teilnehmern sehr wertvolle Spuren hinterlässt und sich vorgenommen: vorgenommen: "Wir helfen wieder vor Ort!".